English Deutsch Français
An initiative of Körber

Supply Chain Benchmarking

Globale Perspektiven zur Komplexität und Leistung der Supply Chain

Die Logistik steht zunehmend unter Druck – doch ihr Stellenwert wächst weiter

Wie leistungsfähig ist ihre Supply Chain?

In den letzten zehn Jahren hat sich die Supply Chain zu einer geschäftskritischen Funktion entwickelt, die über den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheiden kann. Und sie gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Gleichzeitig verstärken globale Megatrends die Komplexitäten entlang der Supply Chain enorm, darunter das veränderte Verbraucherverhalten, die Verflechtungen des globalisierten Weltmarkts und unerwartete disruptive Entwicklungen wie die COVID-19-Pandemie.

Informieren Sie sich über die neuesten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse zu den Schlüsselfaktoren und Treibern wachsender Komplexität in der Logistik. Diese bieten auch vergleichende Einblicke in den Reifegrad heutiger Logistiknetzwerke und geben Hinweise zur Steigerung der Leistungsfähigkeit.

Studie herunterladen  

Highlights der Studie

Sechs wichtige Erkenntnisse der Benchmarking-Studie 2022:

Einbindung der Mitarbeiter

Nur 7 % der Unternehmen sind in der Lage, Mitarbeiter innerhalb von weniger als einem Tag einzuarbeiten. Die Hälfte der Befragten benötigt bis zu fünf Tage, 27 % sogar mehr als zwei Wochen.

Die Einarbeitung neuer Lagermitarbeiter nimmt nach wie vor zu viel Zeit in Anspruch und verhindert, dass neues Personal schnell produktiv eingesetzt werden kann.

Retouren erschweren den Arbeitsalltag

Im Vergleich zu 46 % der europäischen Befragten gaben 63 % der nordamerikanischen Befragten an, dass ihre Kunden mit dem Retourenprozess insgesamt zufrieden sind.

Ein optimierter Retourenprozess hat starken Einfluss auf die Kundenzufriedenheit, die operative Umsetzung stellt allerdings viele Unternehmen vor Herausforderungen.

Nachhaltigkeit als Priorität

89 % der Befragten geben an, dass Nachhaltigkeit für sie eine strategisch hohe Priorität hat.

Die Nachhaltigkeit entwickelt sich aktuell zu einem zentralen Thema für Logistikverantwortliche. Derartige Projekte erfordern allerdings eine sorgfältige Planung und Umsetzung.

Automatisierung von Arbeitsabläufen

Nur 15 % der Unternehmen setzen auf vollständig automatisierte und papierlose Prozesse.

Automatisierte Arbeitsabläufe haben wesentlichen Einfluss auf die operative Effizienz.

Investitionen in Betriebsanlagen und Lager

Nur ein Drittel der Befragten nutzt Modellierungs- und Simulationssoftware zur Planung von Upgrade-Projekten.

Der Einsatz von Modellierungssoftware ermöglicht es, vorab die Auswirkungen von Optimierungsprojekten zu analysieren und somit die Auswahl der besten Projektalternativen.

Netzwerktransparenz

65 % der Unternehmen haben keine gute Transparenz über ihr externes Logistiknetzwerk.

Verbesserte Sichtbarkeit kann vielen Unternehmen helfen, kommende Störungen frühzeitig zu erkennen und sich darauf einzustellen.

Was verursacht Komplexitäten entlang der Supply Chain?

In den heutigen dynamischen und teils volatilen Märkten beeinflussen sechs Hauptfaktoren die Komplexität der Supply Chain. Unternehmen, die diese Faktoren adressieren, können die Leistung ihrer Supply Chain verbessern und sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Endkundenerfahrung

Die Supply Chain spielt eine zentrale Rolle für die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung.

Mitarbeiterengagement, -sicherheit und -effizienz

Eine engagierte und produktive Belegschaft ist die Grundlage einer leistungsfähigen Supply Chain.

Digitalisierung und Prozessautomatisierung

Um neue Herausforderungen zu bewältigen, müssen Supply Chains in höherem Maße technologieunterstützt und "smarter" werden.

Anlagenoptimierung

Erfolgreiche Supply Chains erfordern produktive Anlagen und effiziente Arbeitsabläufe.

Nachhaltigkeit

Die ökologische Nachhaltigkeit beeinflusst zunehmend Verbraucherentscheidungen und ist zu einer strategischen Priorität für die Logistik geworden.

Agilität und Resilienz

Flexibilität und Skalierbarkeit sind unerlässlich, um den operativen Betrieb störungsfrei aufrecht zu erhalten.

Wie schneidet Ihre Lieferkette ab?

Nutzen Sie unseren Test zur schnellen Selbsteinschätzung: Erhalten Sie erste Einblicke und beginnen Sie mit der Festlegung von Prioritäten.

Unser Tool zur Selbsteinschätzung ist in wenigen Minuten abgeschlossen. Die Ergebnisse zeigen, wie Ihre Supply Chain aufgestellt ist und im Vergleich zu anderen Unternehmen abschneidet. Außerdem erhalten Sie Empfehlungen, auf welche Bereiche Sie sich zuerst konzentrieren sollten.

Test beginnen

Take the assessment

Über die Supply Chain Benchmarking-Initiative

Ende 2021 beauftragte Körber die internationale Strategieberatung Roland Berger mit der Durchführung einer Umfrage unter Supply Chain Experten in Nordamerika und Europa. Ziel war es, den Status quo und Best Practices von Unternehmen im Umgang mit den sechs Komplexitätsfaktoren zu ermitteln. Auf der Grundlage ihrer Antworten wurden die Befragten in vier Reifegrade eingeteilt:

About the report

Weitere Inhalte

Master Class

Benchmarking heutiger Supply Chain Komplexitäten

Die Webinar-Serie untersucht Komplexitätstreiber in der Logistik und präsentiert Best Practices, die führende Unternehmen anwenden und so einen Wettbewerbsvorteil erzielen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Infografik

End-to-end supply chains

Die Integration von Logistiklösungen und -prozessen bietet zahlreiche Vorteile: Sie beseitigt funktionale Silos, erhöht die Transparenz und unterstützt die Prozessautomatisierung.

Kontaktieren Sie uns

Sprechen Sie mit unseren Supply Chain Experten

Erfahren Sie mehr über die Auswirkungen der Komplexität auf Ihre Supply Chain sowie über Ansätze zur Lösung von operativen Problemen.